• E-Mail: sales@rumotek.com
  • Testtechnologie

    PRÜFTECHNIK

    RUMOTEK arbeitet jeden Tag mit dem Engagement und der Verantwortung, ein qualitativ hochwertiges Produkt zu gewährleisten.

    Permanentmagnete werden in fast allen Industriebereichen eingesetzt. Unsere Kunden aus der Robotik-, Pharma-, Automobil- und Luftfahrtindustrie haben strenge Anforderungen, die nur mit einem hohen Maß an Qualitätskontrolle erfüllt werden können. Wir sollten Sicherheitsteile liefern, die die Einhaltung strenger Kriterien und Bestimmungen erfordern. Gute Qualität ist das Ergebnis detaillierter Planung und präziser Umsetzung. Wir haben ein Qualitätssystem gemäß den Richtlinien der internationalen Norm EN ISO 9001: 2008 implementiert.

    Streng kontrollierter Einkauf von Rohstoffen, sorgfältig nach ihrer Qualität ausgewählte Lieferanten und weitreichende chemische, physikalische und technische Kontrollen stellen sicher, dass hochwertige Grundstoffe verwendet werden. Die statistische Prozesskontrolle und Materialprüfung erfolgt mit der neuesten Software. Inspektionen unserer Ausgangsprodukte erfolgen nach der Norm DIN 40 080.

    Wir verfügen über hochqualifiziertes Personal und eine spezielle Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die dank Überwachungs- und Testgeräten eine breite Palette von Informationen, Eigenschaften, Kurven und Magnetwerten für unsere Produkte erhalten kann.

    Um Ihnen ein besseres Verständnis der Terminologie in der Branche zu ermöglichen, bieten wir Ihnen in diesem Abschnitt Informationen zu den verschiedenen magnetischen Materialien, geometrischen Variationen, Toleranzen, Haftkräften, Orientierung und Magnetisierung sowie Magnetformen sowie ein umfangreiches technisches Wörterbuch von Terminologie und Definitionen.

    LASERGRANULOMETRIE

    Das Lasergranulometer liefert präzise Korngrößenverteilungskurven von Materialpartikeln wie Rohstoffen, Körpern und Keramikglasuren. Jede Messung dauert einige Sekunden und zeigt alle Partikel in einem Bereich zwischen 0,1 und 1000 Mikron.

    Licht ist eine elektromagnetische Welle. Wenn Licht auf dem Weg auf Partikel trifft, führt die Wechselwirkung zwischen Licht und Partikeln zu Abweichungen eines Teils des Lichts, was als Lichtstreuung bezeichnet wird. Je größer der Streuwinkel ist, desto kleiner ist die Partikelgröße. Je kleiner der Streuwinkel ist, desto größer ist die Partikelgröße. Die Partikelanalysegeräte analysieren die Partikelverteilung gemäß diesem physikalischen Charakter der Lichtwelle.

    HELMHOLTZ-SPULENPRÜFUNG AUF BR, HC, (BH) MAX & ORIENTIERUNGSWINKEL

    Die Helmholtz-Spule besteht aus einem Spulenpaar mit jeweils bekannter Windungszahl, das in einem bestimmten Abstand vom zu prüfenden Magneten angeordnet ist. Wenn ein Permanentmagnet mit bekanntem Volumen in der Mitte beider Spulen platziert wird, erzeugt der Magnetfluss des Magneten einen Strom in den Spulen, der mit einer Messung des Flusses (Maxwells) basierend auf der Verschiebung und Anzahl der Windungen in Beziehung gesetzt werden kann. Durch Messen der durch den Magneten verursachten Verschiebung, des Magnetvolumens, des Permeanzkoeffizienten und der Rückstoßpermeabilität des Magneten können Werte wie Br, Hc, (BH) max und die Orientierungswinkel bestimmt werden.

    FLUX DICHTE INSTRUMENT

    Die Menge des Magnetflusses durch eine Flächeneinheit, die senkrecht zur Richtung des Magnetflusses genommen wird. Wird auch als magnetische Induktion bezeichnet.

    Ein Maß für die Stärke eines Magnetfelds an einem bestimmten Punkt, ausgedrückt durch die Kraft pro Längeneinheit auf einen Leiter, der an diesem Punkt Einheitsstrom führt.

    Das Instrument verwendet ein Gaussmeter, um die Flussdichte des Permanentmagneten in einem bestimmten Abstand zu messen. Typischerweise wird die Messung entweder an der Oberfläche des Magneten oder in der Entfernung durchgeführt, für die der Fluss im Magnetkreis verwendet wird. Durch Testen der Flussdichte wird bestätigt, dass das für unsere benutzerdefinierten Magnete verwendete Magnetmaterial wie vorhergesagt funktioniert, wenn die Messung mit den berechneten Werten übereinstimmt.

    DEMAGNETISIERUNGSKURVENTESTER

    Automatische Messung der Entmagnetisierungskurve von permanentmagnetischem Material wie Ferrit, AlNiCo, NdFeB, SmCo usw. Genaue Messung der magnetischen charakteristischen Parameter der Remanenz Br, der Koerzitivkraft HcB, der intrinsischen Koerzitivkraft HcJ und des maximalen magnetischen Energieprodukts (BH) max .

    Durch die Übernahme der ATS-Struktur können Benutzer je nach Bedarf unterschiedliche Konfigurationen anpassen: Je nach Eigenart und Größe der gemessenen Probe, um die elektromagnetische Größe und die entsprechende Teststromversorgung zu bestimmen; Wählen Sie je nach Messmethode unterschiedliche Messspulen und Sonden aus. Entscheiden Sie, ob Sie das Gerät entsprechend der Probenform auswählen möchten.

    HOCH BESCHLEUNIGTER LEBENSPRÜFER (HAST)

    Die Hauptmerkmale des HAST-Neodym-Magneten sind die Erhöhung der Oxidations- und Korrosionsbeständigkeit und die Verringerung des Gewichtsverlusts beim Testen und Verwenden. USA-Standard: PCT bei 121 ° C ± 1 ° C, 95% Luftfeuchtigkeit, 2 Atmosphärendruck für 96 Stunden, Gewichtsverlust <5- 10 mg / cm2 Europastandard: PCT bei 130 ºC ± 2ºC, 95% Luftfeuchtigkeit, 3 Atmosphärendruck für 168 Stunden, Gewichtsverlust <2-5 mg / cm2.

    Das Akronym "HAST" steht für "Highly Accelerated Temperature / Humidity Stress Test". Das Akronym "THB" steht für "Temperature Humidity Bias". Der THB-Test dauert 1000 Stunden, während die HAST-Testergebnisse innerhalb von 96 bis 100 Stunden verfügbar sind. In einigen Fällen liegen die Ergebnisse sogar in weniger als 96 Stunden vor. Aufgrund des zeitsparenden Vorteils hat die Popularität von HAST in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Viele Unternehmen haben THB Test Chambers vollständig durch HAST Chambers ersetzt.

    RASTERELEKTRONENMIKROSKOP

    Ein Rasterelektronenmikroskop (REM) ist eine Art Elektronenmikroskop, das Bilder einer Probe erzeugt, indem es mit einem fokussierten Elektronenstrahl abgetastet wird. Die Elektronen interagieren mit Atomen in der Probe und erzeugen verschiedene Signale, die Informationen über die Oberflächentopographie und -zusammensetzung der Probe enthalten.

    Der gebräuchlichste SEM-Modus ist die Detektion von Sekundärelektronen, die von Atomen emittiert werden, die vom Elektronenstrahl angeregt werden. Die Anzahl der nachweisbaren Sekundärelektronen hängt unter anderem von der Probentopographie ab. Durch Scannen der Probe und Sammeln der Sekundärelektronen, die mit einem speziellen Detektor emittiert werden, wird ein Bild erstellt, das die Topographie der Oberfläche anzeigt.

    BESCHICHTUNGSDICKENMELDER

    Der Ux-720-XRF ist ein High-End-Dickenmessgerät für fluoreszierende Röntgenbeschichtungen, das mit einer polykapillären Röntgenfokussierungsoptik und einem Siliziumdriftdetektor ausgestattet ist. Die verbesserte Röntgenerkennungseffizienz ermöglicht eine Messung mit hohem Durchsatz und hoher Präzision. Darüber hinaus bietet das neue Design zur Sicherung eines großen Raums um die Probenposition eine hervorragende Bedienbarkeit.

    Die Probenbeobachtungskamera mit höherer Auflösung und volldigitalem Zoom liefert ein klares Bild der Probe mit einem Durchmesser von mehreren zehn Mikrometern an einer gewünschten Beobachtungsposition. Die Beleuchtungseinheit für die Probenbeobachtung verwendet eine LED mit extrem langer Lebensdauer.

    SALZSPRAY-PRÜFKASTEN

    Bezieht sich auf eine Oberfläche der Magnete, um die Korrosionsbeständigkeit von Umweltprüfgeräten zu bewerten. Verwenden Sie einen Salzsprühtest, der durch Umgebungsbedingungen mit künstlichem Nebel erstellt wurde. Verwenden Sie im Allgemeinen eine 5% ige wässrige Lösung der Natriumchloridsalzlösung im neutralen PH-Wert-Einstellbereich (6-7) als Sprühlösung. Die Testtemperatur wurde bei 35 ° C gemessen. Die Quantifizierung der Korrosionsphänomene der Produktoberflächenbeschichtung dauert einige Zeit.

    Salzsprühtest ist ein beschleunigter Korrosionstest, der einen Korrosionsangriff auf beschichtete Proben erzeugt, um (meistens vergleichsweise) die Eignung der Beschichtung zur Verwendung als Schutzbeschichtung zu bewerten. Das Auftreten von Korrosionsprodukten (Rost oder andere Oxide) wird nach einem festgelegten Zeitraum bewertet. Die Testdauer hängt von der Korrosionsbeständigkeit der Beschichtung ab.